Veganer-Links

Hier ist meine kleine Linkliste zu Veggie-Themen, veganer Käse ist da natürlich nur EIN Bereich. 😉 Wenn ihr von einer Webseite wisst, die man als Veganer unbedingt kennen sollte, immer her damit. Habt ihr selbst eine, stellt sie mit ein paar Zeilen vor und ich binde Vorstellung sowie Link hier mit ein.

Eure Seite kann dabei sämtliche Themen behandeln, die das vegane Leben tangieren; Ernährung, vegane Rezepte und „Experimente“ bezüglich Ersatz von traditionellen Speisen, Gesundheit, vegane Kleidung, Tierschutz, Kampagnen, Veggie-Foren, veganer Lifestyle, Veganer-Communities, private Veggie-Homepages usw.

Schreibt mir unter avafelsenstein *at* gmail.com und habt etwas Geduld 😉

 ***

Meine Veggie-Links

PETA – die deutsche Schwesterseite der amerikanischen Tierrechtsorganisation. Sollte man als Veggie kennen.

Wer nicht weiß, was es bedeutet, Veganer zu sein, hier nachlesen. Richtig versteht man es trotzdem nur, wenn man es lebt.

Wilmersburger, Vegourmet, Vegusto … diese Namen sagen jedem etwas, der auf der Suche nach veganen Lebensmitteln ist. Nicht nur bei den „künstlichen Nachbauten“, sondern auch in Sachen gesunder Grundlagen für kreative Neuschöpfungen auf dem Teller. Hier steht neben Tofu, Nussprodukten, veganen Getränken uvm. natürlich auch veganer Käse auf der Produktliste.

Das Online-Magazin zum veganen Lifestyle schreibt über alles, was die Autoren erleben, was vornehmlich in Deutschland und dem Rest der Welt in Sachen Veggies vor sich geht. Veranstaltungen, gedruckte Sachen für Veganer und natürlich gibt es auch Rezepte von den Machern.

Andere Länder, andere Ess-Sitten. Darüber berichtet dieses Blog. Wer unterwegs ist, macht als Veggie so seine Erfahrungen. Wie diese aussehen, nachlesen bei der Veltenbummlerin.  Nee, ist kein Schreibfehler… 😉

Auch Veggies schminken sich. Manchmal. Und wer nicht ganz hart auf die Schädeldecke gefallen ist, der weiß, üblicherweise schert sich die Kosmetikindustrie einen Dreck um Tierrechte. Im Gegenteil, man erzählt von staatlichen Kontrollen und dass ja alles so seine Ordnung hat – und foltert gewissenlos weiter. Dass es Ausnahmen in dieser Branche gibt, darüber schreibt „Erbse“ auf ihrem Vegan Beauty Blog und stellt sie vor. Wenn du tierleidfreie Lippenstifte suchst, hier wurde für dich bereits recherchiert.

 Dass VeganerIn sein nicht bedeutet zu verzichten, darüber schreibt Lea auf ihrem Blog. Sie gibt einen tiefen, superappetitlichen Einblick in ihre Rezeptewelt, denn vegane Speisen zubereiten heißt eben nicht, dass man die Beilage zum Hauptgericht hochstilisiert. Sondern dass das „Grünzeug“ mehr ist, als nur tolerierte Vitamin-Zutat zum zerkochten Tierkadaver. Gesundheit ist GRÜN.

Die Revolution beginnt in der Küche. Wer auf totes Tier im Essen verzichtet, der macht schon mal einen Anfang. Wie es weitergeht, das schreibt Kochrevoluzzerin Sarah auf ihrer Webseite. Leute, wenn ihr lest, wie einfach es ist, richtig GUTES veganes Essen zu zaubern und das, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen, dass für euren Magen Mord und Totschlag hinter dicken Mauern passieren muss, dann wäret ihr schon längst Veggies

veganer Käse und frisches Gemüse passt perfekt

Erzähle anderen von diesem Posting, wenn es dir gefallen oder geholfen hat. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *